Zum Inhalt springen

Putzbrunner Sportverein

Startseite » Theater » Über uns

Über uns

Die Theaterabteilung stellt sich vor

DIE ABTEILUNGSLEITUNG

Jürgen Bauer

Abteilungsleiter

Alois Böhm

Stellvertreter

Willi Bajer

Stellvertreter

Maria Adam

Schriftführerin

Gisela Weidner

Finanzchefin

UNSER TEAM

HISTORIE

Einige von Ihnen werden sich jetzt sicher fragen, was hat eigentlich “Theaterspielen“ im ureigensten Sinn mit unserem Sportverein zu tun. Hat nicht jede Abteilung für sich schon genug Theater, um mit den  Anforderungen eines modernen  Sportvereins klarzukommen ?

Muss man da noch eigene Theatervorstellungen inszenieren?

Man muss !

Man muss vor allen Dingen wissen, dass “Theaterspielen” im Sportverein Putzbrunn von jeher große Tradition hat. Bereits in den Anfängen des Vereins, also schon vor mehr als 60 Jahren, gab es die ersten zaghaften Versuche in der Schreinerhalle vom Sägewerk “Weber” Theater aufzuführen. Es gibt sogar noch Zeitzeugen, die das erste Stück “ Der Meisterboxer ” live miterlebt haben. Das große Problem damals war in erster Linie, dass kein geeigneter Theatersaal zur Verfügung stand. Dies änderte sich schlagartig als 1973 das Bürgerhaus Putzbrunn mit einer großen Halle inklusive Bühne eingeweiht wurde. Die Gründung der Putzbrunner Theatergruppe erfolgte im darauffolgenden Jahr 1974.

Der unvergessene “Peiß Max” war bis zu seinem Tode 1988 der unermüdliche Kopf der Truppe. Unter seiner Regie haben wir erst richtig “laufen”  gelernt. Einige der damals jungen Burschen, die ausnahmslos vom Peiß Max aus der Fußballabteilung rekrutiert wurden, stehen heute noch mit Begeisterung auf der Bühne. 1974 wurde das erste, große, abendfüllende Theaterstück mit dem Titel “ Das Prämienkind ” im Bürgerhaus Putzbrunn  aufgeführt. Alle Mitwirkenden waren Mitglieder des Sportvereins, oder diesem eng verbunden.

Wir über uns !

Seit dem 21. April 1989 ist unsere Theatergruppe ordentliches Mitglied als selbstständige Abteilung innerhalb des Putzbrunner Sportvereins. Unsere Theatergruppe ist demnach bereits seit  25  Jahren  Abteilung im Putzbrunner Sportverein.

Derzeit zählt unsere Gruppe 37 Mitglieder.

Neben unseren bereits traditionellen Vorstellungen im Herbst jeden Jahres, spielten wir auch bei verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. bei der 1000 Jahrfeier der Gemeinde Putzbrunn oder wie bei der Einweihung des neuen Pfarrzentrums. Bei der Ausrichtung des sehr erfolgreichen Starkbierfestes in Putzbrunn sind wir maßgeblich beteiligt.

Auch außerhalb des “Theaterspielens” sind wir sehr aktiv. Gerade um unsere gute Kameradschaft werden wir oftmals beneidet. Theaterausflüge zu verschiedenen Aufführungen gehören zu unserem festen Programm.

Wir haben es uns seit jeher zur Aufgabe gemacht, Ihnen, unserem Publikum mit unseren Theaterstücken ein paar fröhliche Stunden zu bereiten. Was treibt einen “ganz normalen Menschen” auf die Bretter, die angeblich die “Welt” bedeuten ?

Es ist zuletzt besonders Ihr Verdienst, dass uns die Freude am „Theaterspielen“ nie verloren gegangen ist. Wir spüren auf der Bühne die Begeisterung, mit der Sie unsere Aufführungen verfolgen und dafür wollen wir uns für die vergangenen 40 Jahre bei Ihnen besonders bedanken. Letztlich ist Ihr Interesse und Ihr Beifall unser Lohn für viele Stunden der Vorbereitung.

Für die Zukunft wünschen wir uns viele gute Vorstellungen und weiterhin ein so treues Publikum wie Sie es immer für uns waren.

Ihre Theatergruppe des Putzbrunner Sportvereins

CHRONIK

1974 „Das Prämienkind“
Schwank in drei Akten
von Maximilian Vitus

1975 „Das sündige Dorf“
Komödie in drei Akten
von Max Neal

„Spätes Glück“
Volksstück in drei Akten
von Albert Martens

1976 „Herz in der Lederhosn“
Lustspiel in drei Akten
von Maximilian Vitus

1977 „Die Geisterbraut“
Lustspiel in drei Akten
von Hannes Bauer

1978 „Das Verlegenheitskind“
Lustspiel in drei Akten
von Franz Streicher

1979 „Ein guter Einfall“
Lustspiel in drei Akten
von Franz Schaurer

1980 „St.Pauli in St.Peter“
Lustspiel in drei Akten
von Maximilian Vitus

1981 „Der verkaufte Großvater“
Komödie drei Akten
von Anton Hamik

1982 „Die pfiffige Urschel“
Lustspiel in drei Akten
von Franz Schaurer

1983 „Ballett am Jocklhof“
Lustspiel in drei Akten
von Franz Schaurer

1984 „Der Ehestreik“
Komödie in drei Akten
von Julius Pohl

1985 „Die falsche Katz“
Schwank in drei Akten
von Maximilian Vitus

1986 „Glück auf der Alm“
Lustspiel in drei Akten
von Maria Ibele

„ Föhn“
Drama in vier Akten
von Julius Pohl

1987 „Herz ist Trumpf“
Lustspiel in drei Akten
von Sepp Faltermaier

1988 „No amoi a Lausbua sei“
Schwank in drei Akten
von Franz Schaurer

1989 „Die fünf Karnickel“
Komödie in drei Akten
von Julius Pohl

1990 „Der bayerische Protectulus“
Lustspiel in drei Akten
von Peter Landstorfer

1991 „Bleib cool Mama“
Komödie in drei Akten
von Ulla Kling

1992 „Graf Schorschi“
Volksstück in drei Akten
von Carl Borro Schwerla

1993 „Alles fest im Griff“
Schwank in drei Akten
von Erfried Smija

1994 „Das Prämienkind“
Schwank in drei Akten
von Maximilian Vitus

1995 „Der keusche Lebemann“
Komödie in drei Akten
von Franz Arnold und Ernst Bach

1996 „Der Geisterbräu“
Volksstück in drei Akten
von Joseph Maria Lutz

1997 „Die Falsche im Arm“
Komödie in drei Akten
von Wolfgang Bräutigam

1998 „Der verhinderte Casanova“
Lustspiel in drei Akten
von Walter G. Pfaus

1999 „Nadja schafft alles“
Komödie in drei Akten
von Walter G. Pfaus

2000 „Weil mir zwoa Spezi san“
Ländlicher Schwank mit Gesang in drei Akten
von Maximilian Vitus

2001 „Spuk im Schloßhotel“
Lustspiel in drei Akten
von Ulla Kling

2002 „Der Ehestreik“
Komödie in drei Akten
von Julius Pohl

2003 „Arsen und Spitzenhäubchen“
Kriminalkomödie in vier Akten
von Joseph Kesselring

2004 „Die scheinheilige Dreifaltigkeit“
Lustspiel in drei Akten
von Ulla Kling

2005 „Das Wunder des Heiligen Florians“
Lustspiel in drei Akten
von Adele Mayer-Kaufmann

2006 „A Kufern“
Gaunerkomödie in drei Akten
von Peter Landstorfer

2007 „Die drei Eisbären“
Schwank in drei Akten
von Maximilian Vitus

2008 „Theater“
Lustspiel in vier Akten
von Peter Landstorfer

2009 „s’Elädrische“
Lustspiel in drei Akten
von Peter Landstorfer

2010 wegen Umbau des Bürgerhauses keine Aufführungen

2011 „Drei Einakter“ ( im Pfarrsaal Putzbrunn )
„Die kleinen Verwandten“ ( Lustspiel von Ludwig Thoma)
„Der stumme Zeuge“ ( Kriminalkomödie von Klaus Schoenen)
„Da Saubär“ ( bay.Komödie von Gerhard Loew)

2012 wegen Umbau des Bürgerhauses keine Aufführungen

2013 „Da war doch noch was“
Lustspiel in drei Akten
von Eva Hatzelmann

2014 „Da Rauberpfaff“
Raubergschicht in drei Akten
von Peter Landstorfer

2015 „Allein unter Kühen“
Lustspiel in drei Akten
von Cornelia Willinger

2016 „G’spenstermacher“
Schwank in drei Akten
von Ralph Wallner

2017 „Alpenglühn und Männertreu“
Lustspiel in drei Akten
von Cornelia Willinger

2018 „Die fromme Helene“
Lustspiel in drei Akten
von Cornelia Willinger

2019 „Kaffee,Mord und Böfflamott“
Schmugglerg`schicht in 3 Akten
von Heidi Faltlhause