Zum Inhalt springen

Putzbrunner Sportverein

Startseite » Blog » 5,916 Tonnen Sand bewegt – Center Court saniert

5,916 Tonnen Sand bewegt – Center Court saniert

Die Saison für Snow Volleyball wurde aus wettertechnischen Gründen abgebrochen. Der Abbruch kam nicht plötzlich, aber dennoch waren einige von uns enttäuscht. Um dem schlechten Frühjahrswetter zu entkommen, verschlug es einige nach Italien. Dort fiel der Umstieg vom harten Hallenboden auf den weichen (manchmal aber etwas kühlen Sand) nicht schwer. Kaum war der ohnehin intensive Trainingsalltag an der Adria vorbei, war man wieder gezwungen, sich durch den Sand zu wühlen. Das Unkraut hat sich inzwischen breit gemacht. Jeder Gärtner würde sich über diese Aufgabe freuen. Nun hat die Volleyball-Abteilung des PSV überraschender Weise viele IT-ler, Grundschullehrerinnen, Statistiker, Ingenieure, Steuerexperten, Wissenschaftler , Trainer, Biologen, Architekten – „Bürovolk“ sozusagen, aber keine professionellen Gärtner. Wer schön beachen möchte, muß vorher ein bißchen im Sand schwitzen.
Per offizieller Anordnung der lokalen Verwaltung wurden die Volleyballer ermuntert, ihre Arbeitshandschuhe und Gartenzeug aus den Kellern, Dachböden und Schuppen zu holen und sich am Freitag, den 6. Mai, am Florianseck einzufinden.
Ein fleißiges Völkchen! Das kann ich euch sagen. 

Die einen haben Löcher in den Sand gebuddelt, die anderen einfach Förmchen gebaut. Jemand hatte das Netz repariert oder einfach Sand gesiebt. Gold haben wir nicht gefunden, aber ein paar Spielzeugautos, jede Menge Steine und Wurzeln, die dann rigoros herausgerissen wurden.

Das Unkraut am Florianseck ist besonders hartnäckig (vielleicht hat es sich die letzten 2 Jahre vernachlässigt gefühlt), so daß weitere weitere Sanierungsrunden eingelegt werden mussten. Diesmal mit mehr Volk mit Spaten und Rechen in der Hand. Und auch die jüngeren waren mit von der Partie. Das Unkraut (am Center Court) hatte offensichtlich dann die Lust am Widerstand verloren. Am Samstag 14. Mai, 13:01 war es dann soweit. Der Center Court war unkrautfrei, eben und jedes Körnchen Sand glänzte. 

Ihr möchtet wissen, was wir ab 13:02 gemacht haben? Dann kommt diesen Freitag (20.05, 16:00 Uhr) oder Sonntag (22.05, 10:00 Uhr). Am Samstag 14.05 gab es ganz viel Beach Volleyball, mit einer kurzen Pause bis kurz vor 22:00 Uhr. Die Mädels sind verrückt- im positiven Sinne süchtig nach Volleyball.
Das würde Karch Kiraly genau so sehen:
„You cannot experience Beach Volley without digging into sand again and again. You will eat sand, you will spit sand. In the end the sand will love and carry you!“

Wir haben im lokalen Statistik-Büro angefragt, die bisherige Arbeitsleistung der Sanierung zu berechnen. Die inoffizielle Angaben dieses Büros lauten: 98,6 Mann/Frau-Stunden, 6 Werkzeugtypen, 11 Altersgruppen, 2,37 Kubikmeter Unkraut und ca. 5,916-8,874 Tonnen Sand. Die Schätzungen fallen auseinander, da manche mit standardisierten Gartenschaufeln gearbeitet haben, und manche einfach per Hand. Pessimisten behaupten es wären nur 2.958 Tonnen gewesen. Wir haben diese an die Mathe-Nachhilfe verwiesen.

Einen Riesendank an alle Helfer!!!

Wir versuchen für die nächste Aktion einen Bagger aufzutreiben.