Zum Inhalt springen

Putzbrunner Sportverein

Startseite » Blog » Finale in Langenpreising

Finale in Langenpreising

Fußball Neuigkeiten

HALBFINALE – Nur noch 1.Schritt vom großen Ziel Finale entfernt

Die SEN B krönte ihre außergewöhnliche Saison, indem man als Tabellenführer ungefährdet die Playoffs um die Corona-Meisterschaft erreichte. Im Halbfinale war man zu Gast beim FC Schwabing München.

Den frühen Rückstand durch einen durchaus berechtigten Elfmeter egalisierte Mittelfeldmotor A. Lehmann postwenden in der 25.Minute ebenfalls durch einen Elfmeter. Lehmann war es auch, der kurz vor der Halbzeit gedankenschnell einen Freistoß ausführte, während sich der Gegner noch sortierte. S. Mayer kam auf der rechten Seite frei zum flanken und Tormaschine F. Bauer schraubte sich in Ronaldo-Manier in die Höhe und köpfte unhaltbar zum 2-1 ein. Wenn man nun dachte, dass in der 2.Halbzeit der Druck der Schwabinger größer wird, so wurde man eines Besseren belehrt. In sicherlich einer der besten Halbzeiten der gesamten Saison – vermutlich sogar der Besten – wurde der Gegner komplett in der eigenen Hälfte eingeschnürt und der FC Schwabing München fand kein Mittel gegen das hoch angesetzte und intensive Pressing der Sen B. Eine Folge daraus war das wichtige und toll herausgespielte 3-1 (C. Preußner) nach 50.Minuten. Die Sen B hielt das Tempo weiter hoch und ein später Doppelschlag durch Bauer (4-1) und Preußner (5-1) sorgte für die endgültige Entscheidung. Es zeigt sich wieder einmal, wie Fit der gesamte Kader ist und dass man wie so häufig in der 2. Halbzeit noch 1-2 Gänge nach oben schalten kann.

FINALE – Berlin, Berlin wir fahren nach…Langenpreising.

Nicht ganz Berlin, aber fast genauso weit entfernt. So hieß der Gegner, bei dem man zum Finale der Corona-Meisterschaft zu Gast war. Und die Sen B war gewarnt vor dem starken Gegner, gegen den man in der Saison bereits zu Hause 0-3 unterlegen war und der ebenfalls sein Halbfinale mit 5-1 für sich entscheiden konnte. Es war alles angerichtet für ein großes Finale. Ca. 150 Zuschauer (davon ein lautstarker 3 – Frau/Mann Fanblock aus Putzbrunn) hatten den Weg zum Sportplatz in Langenpreising gefunden und sorgten bei Flutlicht für einen Hauch von Champions-League Atmosphäre. Motiviert bis unter die Haarspitzen und von Kombinationsstürmer M. Feiner perfekt eingestimmt, begann man die Partie furios. Bereits nach 11 Minuten ging man durch – wie sollte es anders sein – Goalgetter F. Bauer mit dem ersten Angriff 1-0 in Führung. Danach zeigte sich, warum man nicht nur die meisten Tore geschossen, sondern auch die wenigsten Tore in der Saison bekommen hat. Immer wieder wurde der Sturmlauf der Langenpreisinger durch die hervorragend abgestimmte und eingespielte Abwehr um J. Butt und N. Flohr abgewehrt und man ging mit der knappen Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit wiederholte sich die Geschichte der gesamten Saison und es zeigte sich, warum die SG Putzbrunn/Grasbrunn/Haar die beste Mannschaft in dieser Saison ist. Erneut haben wir das Tempo und die Intensität erhöht und der Gegner konnte nun nicht mehr dagegenhalten. J. Butt erhöhte mit einem sehenswerten Freistoß in der 62. Minute zum 2-0. T. „Olic“ Lütke beendete mit seinen Toren zum 3-1 und 4-1 die Meisterschaftsträume der Langenpreisinger. Den Schlusspunkt setzte dann erneut F. Bauer in der 90.Minute zum 5-0 Endergebnis, der sich damit auch die Torjägerkrone der Saison sicherte (gefolgt von weiteren 3 Spieler der SG Putzbrunn/Grasbrunn/Haar).

Letztlich um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen, aber vor allem aufgrund der Leistung in der 2.Halbzeit hochverdient. Abgerundet wurde der erfolgreiche Abend mit einer kleinen, aber sehr gemütlichen Feier zusammen mit dem Gastgeber.