Zum Inhalt springen

Putzbrunner Sportverein

Startseite » Blog » PSV II unterliegt bei Aufstiegsaspirant!

PSV II unterliegt bei Aufstiegsaspirant!

Gegen den stark favorisierten Tabellen Zweiten von Helios Daglfing II hatte unsere „Zweite“ in einer torchancenarmen Partie leider mit 2:0 das Nachsehen.
Nach der Punkteteilung im Hinspiel und dem Remis gegen den ebenfalls stark favorisierten Tabellenführer vom SK Srbija München II gingen die Putzbrunner erneut mit der sich bewährten defensiven Grundtaktik ins Spiel.
Die sehr gut verteidigende „Zweite“ schaffte es auch dieses mal den Gegner fern vom eigenen Tor zu halten und unterbrach den Großteil der Daglfinger Angriffe schon vor der Gefahrenzone.
Leider in der 14. Minute auf unfaire Weise, welche zu einem Freistoß aus dem Halbfeld führte. Ein gut getretener Ball auf den zweiten Pfosten unseres Tores wurde von einem Daglfinger Stürmer eiskalt ausgenutzt und sorgte für das 1:0.
Mit dem 1:0 im Rücken erhöhten die Hausherren das Tempo ohne sich jedoch klare Möglichkeiten zu erspielen. Bis zur 25. Minute, als sich eine 1gg1 Situation im Putzbrunner 16er ergab, welche unser Verteidiger Manuel Höhn nur durch ein
Foulspiel lösen konnte. Der folgende Strafstoß wurde zum 2:0 sicher verwandelt. So kam es, dass unsere Jungs ohne wirkliche Torchancen zuzulassen gegen den Aufstiegsaspiranten nach 25 Minuten mit 0:2 hinten lagen.
Das Offensivspiele des PSV II fand in der ersten Halbzeit so gut wie kaum statt. Die immergleichen Fehler im Aufbauspiel und das gute Pressing der Hausherren hielten die Putzbrunner vom gegnerischen Tor zuweilen fern. Erst mit
Anpfiff zur zweiten Halbzeit änderten die Putzbrunner ihre Offensivbemühungen und kamen sogleich besser ins Spiel. In der Folge kamen die Putzbrunner auch zu besseren Abschlussmöglichkeiten (Frey, Kuffner), blieben aber bis zum Ende hin
gegen den nur noch verwaltenden Gegner glücklos.
Fazit:
Ein aufgrund der Kaltschnäuzigkeit der Daglfinger verdienter Sieg, dennoch wäre an diesem Samstagnachmittag für unsere Jungs mehr drin gewesen. Würde man einfache Lösungen im Offensivspiel und ein wachsameres Verteidigen der
Standartsituation unserem ohnehin schon sehr gutem Verteidigungsspiel hinzufügen, wäre die Truppe sicherlich in der Lage gegen jeden Gegner der Liga zu bestehen.
Mit diesem Wissen geht der Blick aufs Derby gegen Neubiberg, in welchem die Jungs vermutlich ein komplett anderes Spiel mit anderen Herausforderungen erwarten wird!