Zum Inhalt springen

Putzbrunner Sportverein

Startseite » Blog » Totale Eskalation in Putzbrunn!

Totale Eskalation in Putzbrunn!

Fußball Neuigkeiten

Am Ende hieß es 5:5! Dabei waren die PSVler 75 Minuten lang nicht anwesend. Die Zweikämpfe wurden nicht geführt und es kam keinerlei Spielaufbau zustande. Bereits zur Halbzeit stand es 3:0. Ein langer Ball, ein Konter und ein individueller Fehler von Torhüter Daniel Stacheter sorgten für die deutliche Führung. Eine Reaktion musste her! Aber auch die ersten 30 Minuten nach Wiederanpfiff wurden verschlafen und so konnten die Gäste zwei weitere Treffer erzielen. Eines davon nach einem Einwurf. Leichter konnten keine Tore gemacht werden. Zu allem Überfluss flog Lukas Valbert mit Rot vom Platz. Coach Philipp Würdinger stellte daraufhin taktisch um und beorderte Abwehrchef Michael Gries in Sturm. Jetzt war es egal, ob weitere Gegentreffer hingenommen werden müssen oder nicht. Ab der 75. Spielminute jedoch zeigten die Gastgeber ein komplett anderes Gesicht. Wille, Überzeugung und Aggressivität war auf einmal auf dem Platz zu spüren und so fingen verrückte letzte 15 Minuten an. In der 75.,77.,81.,87. und 90. Spielminute sorgten Michael Gries, Lukas Grotzki und 3x Sebi Süß für 5 Treffer in einer Viertelstunde und das zu 10.! Am Ende wurde das Unentschieden wie ein gefühlter Sieg gefeiert. Klar ist aber auch, dass gegen den SVN ein ganz anderes Gesicht gezeigt werden muss. Das Gesicht der letzten 15. Minuten!